Andi Fins

Im April diesen Jahres erschien mein Album „Don t call me, i ll call you soon“, allerdings nur online.

Nun soll es eine limitierte Auflage von 300 Stück als classic Vinyl Platte geben und Ihr könnt sie über den Link unten vorbestellen. Es gibt einen begrenzten Zeitraum dafür und hängt am Ende auch von der Höhe der Vorbestellungen ab, ob gepresst wird. Deshalb würde ich mich sehr über Eure Unterstützung freuen!

https://www.diggersfactory.com/vinyl/274109/andi-fins-dont-call-me-ill-call-you-soon?fbclid=IwAR0DZku7DvxOGoYT2w8jrTmF3rXFMK4ljANRyfFwcODNkNCBA9iMRn9X3GA

Streamen und Downloaden:

https://lnk.to/Dont-Call-Me

Das Leben ist kein Goodie Bag.
Keine Liebe, aber Glitzer, wenig Sonne, aber jede Menge Licht:
Ausgespuckt vom fremden Ort, direkt in der Mittagshitze auf dem IKEA-Parkplatz gelandet, staffiert der Requisitenmann die musikalischen Kulissen von Andi Fins mit Melancholie statt Dystopie aus. Zwischen Paris und Tokyo flirrt die Soundmagie der Band called Andi, mit der verlorene Nähe im Widerschein brennender Himmel Hymnen auf die Liebe sind. In Zeiten des vibrierenden Lichts, reicht `ne Ladung Ice-Spray, um den heißesten Start-Up-Typen abzukühlen.

Bei Andi Fins hat sich die Verzweiflung in leiernden Gitarren verheddert, Verknalltsein schmeckt nach Cola auf Eis.
Sowie selbst bunte Vögel graue Tauben brauchen, um einen glanzvollen Abflug hinlegen zu können, lässt Andi Fins seine verruchte Leichtigkeit über den Kummer siegen. Von wegen das Leben ist kein Goodie Bag. Es ist ein Stereoparadies.
Noch Fragen? Don’t call Me, I’ll call You soon.

(TEXT: ALEXANDRA LAUCK)

ALBUM VÖ 29.04.2022